Deutsche Gesellschaft für
Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V., Bonn

  • Arbeitsgemeinschaft Deutschsprachiger Audiologen, Neurootologen und Otologen (ADANO)



Über uns

Vorsitzender:
Prof. Dr. T. Zahnert
HNO-Klinik
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
Fetscherstr. 74
01307 Dresden
Tel.: 0351-458-4420
Fax: 0351-458-4326

Stellv. Vorsitzender:
Prof. Dr. A Huber
ORL-Klinik
UniversitätsSpital Zürich
CH-8091 Zürich
Tel.: +41 (0)44-255-1111
Fax: +41 (0)44-255-4164

Stellv. Vorsitzender:
Prof. Dr. rer. nat. T. Rahne
Universitätsklinikum Halle (Saale)
Ernst-Grube-Str. 40
06120 Halle (Saale)
Tel.: 0345-557-5362
Fax: 0345-557-1859

Stellv. Vorsitzender / Schriftführer:
Dr.-Ing. T. Wesarg
Universitätsklinikum Freiburg
Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
Sektion Cochlear Implant, Audiologie
Elsässer Str. 2n
79110 Freiburg
Tel.: 0761-270 72749
Fax: 0761-270 72784

Kassenwart:
Priv.-Doz. Dr. rer. nat. D. Basta
HNO-Klinik
Unfallkrankenhaus Berlin
Warener Str. 7
12683 Berlin
Tel.: 030-5681-4332
Fax: 030-5681-4303

Herr Prof. Dr. med. Hans Scherer (Berlin)
Verleihung auf Herbsttagung 2005 in Berlin


Herr Prof. Dr. med. Rudolf Probst (Zürich)
Verleihung auf Herbsttagung 2011 in Regensburg


Herr Prof. Dr. rer. nat. Sebastian Hoth (Heidelberg)
Verleihung auf Herbsttagung 2013 in Kiel

Der Innovationspreis für Audiologie und Neurootologie der Arbeitsgemeinschaft Deutschsprachiger Audiologen, Neurootologen und Otologen (ADANO) wird an Forscher verliehen, die durch ihre Arbeiten zum Verständnis der Pathogenese, zur Erweiterung der diagnostischen Möglichkeiten oder zur Entwicklung von Therapieverfahren von Erkrankungen des Hör- und Gleichgewichtssystems beigetragen haben. Voraussetzung für die Bewerbung um den Preis ist die Publikation der entsprechenden Arbeit in einem internationalen Journal mit peer-review Verfahren. Die Arbeiten müssen zum Druck angenommen sein.


Bisherige Preisträger:

Dr. Peter Kummer, München (2003)

Dr. Joachim Pethe und Dr. Roland Mühler, Magdeburg (2004)

Dr. Stefan Plontke, Tübingen (2005)

André Morsnowski, Kiel (2006)

Dr. Mark Praetorius, Heidelberg (2007)

Dr. Diana Ţurcanu und Dr. Ernst Dalhoff , Tübingen (2008)

Dr. Alexander C. Meyer, Göttingen und Dr. Alexander Huber, Zürich (2009)

Dr. Torsten Rahne, Halle (2010)

Dr. Tina Pangrsic, Göttingen (2011)

Priv.-Doz. Dr. Dietmar Basta, Berlin (2012)

Dr. Lukas Rüttiger und Dr. Mirko Jaumann, Tübingen (2013)

Dr. Tobias Rader, Frankfurt a.M. (2013)

Priv.-Doz. Dr. Stefan Hegemann, Zürich (2014)

Dr. Konrad Stürmer und Prof. Dr. Martin Walger, Köln (2015)

Dr. Hamish G. MacDougall, Sydney und PD Dr. Konrad P. Weber, Zürich (2016)


Informationen zum Preis:

Der Preis ist mit 3.000,- € dotiert.

Er wird bei der nächsten ADANO-Herbsttagung verkündet und anlässlich der darauffolgenden Jahresversammlung der DGHNO KHC verliehen.

Eine Bewerbung für den Preis ist elektronisch an den Schriftführer zu richten.

Dem Bewerbungsschreiben sind die Publikation als PDF sowie der Lebenslauf und eine Liste der bisherigen Veröffentlichungen der Antragstellerin / des Antragsstellers beizufügen.


Fassung vom 12.10.2005

Die Geschäftsordnung ist gültig in Verbindung mit den "Rahmenbedingungen für Arbeitsgemeinschaften" der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V., Bonn.

Download der ADANO-Geschäftsordnung als PDF-Datei

§ 1 Grundsätze

  1. Die ADANO ist eine Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Sie ist für Fragen der Audiologie und Neurootologie zuständig.
  2. Die Arbeitsgemeinschaft will die Forschung und Praxis der Audiologie und Neurootologie fördern; sie erstrebt unter ihren Mitgliedern einen engen wissenschaftlichen Kontakt sowie den unmittelbaren Austausch von Erfahrungen und Anregungen.
  3. Die Arbeitsgemeinschaft bezweckt ferner in Zusammenarbeit mit der Industrie die Entwicklung geeigneter Untersuchungsgeräte und standardisierter Untersuchungstechniken.
  4. Die Arbeitsgemeinschaft pflegt die Zusammenarbeit mit benachbarten Fachgesellschaften und Verbänden auf den Gebieten der Audiologie und Neurootologie.

§ 2 Mitglieder

  1. Die ADANO setzt sich aus Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen zusammen, die auf dem Gebiet der Audiologie oder Neurootologie wissenschaftlich oder klinisch tätig sind. Im Hinblick auf eine enge Verbundenheit mit der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. ist es wünschenswert, dassdie Mitglieder der ADANO zugleich Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. sind.
  2. Zum Mitglied der ADANO kann auf Antrag gewählt werden, wer in der Audiologie oder
    Neurootologie tätig ist und Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft durch
    Vorträge und Diskussionen erkennen lässt. Über den Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand
    in einfacher Stimmenmehrheit. Diese Entscheidung des Vorstandes bedarf der Zustimmung
    durch die Mitgliederversammlung (Geschäftssitzung).

§ 3 Vorstand

  1. Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, drei Stellvertretern und einem Kassenwart. Der Vorsitzende und einer der Stellvertreter sollen aus den Reihen der medizinischen Audiologen gewählt werden. Die beiden anderen Stellvertreter sollen aus der Gruppe der nichtmedizinischen Audiologen gewählt werden. Einer der drei stellvertretenden Vorsitzenden wird im Vorstand zum Schriftführer bestimmt.
    Die Vorstandsmitglieder werden auf der Geschäftssitzung auf die Dauer von 4 Jahren gewählt. Wiederwahl ist möglich. Um die Kontinuität der Vorstandsarbeit zu fördern, werden nach Ablauf von zwei Jahren jeweils zwei Stellvertreter neu gewählt. Ein stellvertretender Vorsitzender rückt in der Regel nach zwei Jahren in die Position des Vorsitzenden auf.
  2. Der Kassenwart ist für die Verwaltung von Unkostenbeiträgen, Ausstellungsgebühren und Spenden verantwortlich.
    Die Kosten der Geschäftsführung bis zu einer von Jahr zu Jahr zwischen dem Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. und dem Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft zu vereinbarenden angemessenen Höhe werden aus der Kasse der Deutschen Gesellschaft gedeckt.
  3. Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft unterrichtet die Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. über die Tätigkeit der Arbeitsgemeinschaft.

§ 4 Kommissionen

  1. Für spezielle wissenschaftliche und praktische Fragestellungen insbesondere zur Erarbeitung von Empfehlungen und Leitlinien können Kommissionen gebildet werden. Um die Kompetenz der Kommissionen zu stärken, ist eine Einbeziehung von Vertretern anderer Fachgesellschaften und Fachverbände anzustreben.
  2. Über die Bildung von Kommissionen einschließlich der Zusammensetzung und der Ernennung des Vorsitzenden wird auf der Mitgliederversammlung auf Vorschlag des Vorstandes entschieden.

§ 5 Geschäftssitzungen und Arbeitstagungen

  1. Die ADANO-Mitglieder treffen sich einmal jährlich zu einer Arbeitstagung, an der auch Gäste teilnehmen können.
  2. Der Arbeitstagung der ADANO ist eine Geschäftssitzung (Mitgliederversammlung) angeschlossen. Die Geschäftssitzung wird vom Vorsitzenden einberufen und geleitet.
    Die Versammlung ist beschlußfähig bei Anwesenheit von mindestens Dreiviertel der Stimmberechtigten. Andernfalls kann die Geschäftssitzung aufgelöst und eine neue Versammlung angeschlossen werden, die auf jeden Fall beschlussfähig ist.
  3. Der Schriftführer fertigt über jede Geschäftssitzung eine Ergebnisniederschrift (Protokoll) an, die auf der nächsten Geschäftssitzung zu bestätigen ist.
  4. Leitlinien und Empfehlungen die im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. in der ADANO erarbeitet wurden, werden auf den Geschäftssitzungen abschließend beraten und bei positivem Votum an das Präsidium weitergeleitet.
  5. Der Vorstand und die Kommissionen berichten jährlich auf den Geschäftssitzungen über die wissenschaftlichen und organisatorischen Aktivitäten der ADANO.
  6. Die Mitgliederversammlung ist für Entlastung und Wahl des Vorstandes zuständig.
  7. Vom Vorstand der ADANO können außerordentliche Geschäftssitzungen anberaumt werden.
  8. Im Zusammenhang mit der Jahresversammlung der Gesellschaft findet jeweils auch eine wissenschaftliche Sitzung über Audiologie und Neurootologie statt, zu der alle Tagungsteilnehmer Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. Zutritt haben.  

Verabschiedet auf der Geschäftssitzung der ADANO 1999 in München am 27. März 1999 Mit einer Änderung des § 2 Abs. 1, entsprechend einer Empfehlung des Präsidiums der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e.V. vom 11.05.1999. Nochmalige Änderung von §2: ADANO-Vorstandssitzung 21.01.2005 (Vorschlag) und ADANO-Geschäftssitzung 30.09.2005 (Verabschiedung).

Download der ADANO-Geschäftsordnung als PDF-Datei

Für spezielle wissenschaftliche und praktische Fragestellungen insbesondere zur Erarbeitung von Empfehlungen und Leitlinien werden Kommissionen gebildet.

Um die Kompetenz der Kommissionen zu stärken, werden Vertreter anderer Fachgesellschaften einbezogen. Die Mitarbeit in den Kommissionen ist allen interessierten ADANO-Mitgliedern möglich, über die Aufnahme entscheidet die Mitgliederversammlung in der Geschäftssitzung der ADANO. Interessenten werden gebeten, sich mit dem jeweils angegebenen Leiter in Verbindung zu setzen.

Folgende Kommissionen sind zur Zeit tätig:

Pädaudiologie
Dr. T. Wiesner, Hamburg,

Arbeitsgruppe ERA
Prof. Dr. T. Rahne, Halle/Saale,
Die AG-ERA ist eine offene Arbeitsgruppe, in der Audiologen unterschiedlicher fachlicher Provenienz im Rahmen einer jährlich durchgeführten Arbeitstagung zu einem Erfahrungsaustausch zusammenkommen. Gegenstand der Diskussion sind in erster Linie methodische Aspekte insbesondere der objektiven Audiometrie.


Zur Bearbeitung aktueller Probleme werden bei Bedarf weitere Kommissionen gebildet.

Die zuständigen Fachreferenten sind:

Audiometrie und Cochlea-Implantat
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. R. Laszig, Freiburg,

Hörprothetik
Frau Prof. Dr. A. Limberger, Aalen,

Vestibularis
Prof. Dr. M. Westhofen, Aachen,